Telefon: +49 (0) 681 93 27 0 Kontakt

Krimitage Saar Mondscheintour "Morde, Mondschein, Gaumenkitzel"

Genießen - 18.10.2017 um 18:00 Uhr

Krimitage Saar - Morde, Mondschein, Gaumenkitzel ...


Eine ungewöhnliche Zeitreise durch das barocke Saarbrücken bietet kulinarische Höhepunkte und allerhand Wissenswertes über „Mord von zarter Hand“ – eiskalt serviert von der Zofe bei Hofe.

Die Entdeckungstour durch das barocke Saarbrücken bietet Begegnungen mit kulinarischen Höhepunkten und schaurigen Abgründen. Dabei erfährt man zwischen den schönsten Plätzen, eher verborgenen Winkeln der Stadt und in der „Schatzkammer des Saarlandes“ mehr über Kriminalfälle des 17. und 18. Jahrhunderts sowie die „Fürstenzeit“ und kann anschließend im Leidinger ein Drei-Gänge-Menü nach regionalen Originalrezepten des 18. Jahrhunderts genießen.


Begleitet wird dieser nicht alltägliche Stadtspaziergang bei Laternenschein von „Kammerzofe Henrietta“ – dargestellt von Monika Link –, die allerhand über „Mord von zarter Hand“ zu berichten weiß. Auch ihre eigene Geschichte ist dabei erstaunlich: Beunruhigt über eine lange zurückliegende, aber immer noch beängstigende Giftaffäre am Hofe des „Sonnenkönigs“ – ein Skandal, der damals ganz Paris erschütterte – schickt Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken seine Kammerzofe Henrietta an die Seine, um nähere Informationen zu bekommen. Als Henrietta endlich zurückkehrt ist der Fürst jedoch vor französischen Revolutionstruppen geflohen. So erzählt sie denn den Gästen der kulinarischen Thementour „Morde, Mondschein, Gaumenkitzel …“ über Giftmorde im Barock, die ebenso raffiniert wie heimtückisch begangen wurden, über skurrile Kriminalfälle vergangener Zeiten und zeigt schließlich anhand eines gedeckten Tisches, wie seinerzeit eine geplante Vergiftung vorbereitet wurde. Hierbei wird die Zofe bei Hofe unter anderem erklären, dass nur die Dosis das Gift macht, wenn das Maß voll ist.


Ferner erfahren die mutigen Gäste, wie man mittels des beliebten „Erbschaftspulvers“ vorzeitig an den zu erwartenden Nachlass gelangen oder ohne Spuren zu hinterlassen untreuen Geliebten „vergeben“ konnte, und was es mit dem dubiosen Handwerk der historischen Giftmischerinnen „à la Brinvilliers“ und Giftmördern auf sich hatte. Ganz nebenbei lüftet Henrietta bei dieser humorvoll-kalblütigen Soirée das Geheimnis, wie sie 300 Jahre alt geworden ist.
Kostenbeitrag: 39,90 €/Person inkl. Führung und szenischem Vortrag, Museumsbesuch und Drei-Gänge-Menü mit begleitenden Getränken im Leidinger

Tickets bei Ticket Regional: www.ticket-regional.de

und im Leidinger Tel. 0681 93270
Uhrzeit: 18 bis 22 Uhr
Treffpunkt: Hauptportal der Ludwigskirche, Am Ludwigsplatz, Saarbrücken