Telefon: +49 (0) 681 93 27 0 Kontakt

Wein, Kultur und Tafelfreuden zwischen Blies, Saar und Mosel - „Ein Fest für die Sinne, eine Freude für den Gaumen"

Genießen - 16.03.2019 um 16:30 Uhr

 WeinKultur und Tafelfreuden zwischen Blies, Saar und Mosel stehen am Samstag, 16. März 2019, im Mittelpunkt einer außergewöhnlichen kulinarisch-kulturellen Soirée bei „GenussWelt im Leidinger“. Zu Gast bei dieser ungewöhnlichen Soirée für Genießerinnen und Genießer sind Top-Winzer Ralf Steffen und sein Bruder, der renommierte Küchenmeister Jörg Steffen. Zudem begleiten Gerd Leidinger und Klaus Friedrich die erstmals in dieser Form durchgeführte Veranstaltung.

 Am Samstag, 16. März 2019, lädt „GenussWelt im Leidinger“ dazu ein, in Saarbrücken mehr über WeinKultur und Tafelfreuden zwischen Blies, Saar und Mosel zu erfahren. Entlang des Mottos „Ein Fest für die Sinne, eine Freude für den Gaumen – Blies und Mosel zu Gast an der Saar“ präsentieren Gerd Leidinger, Ralf Steffen und Jörg Steffen ausgewählte Weinraritäten und eigens darauf abgestimmte Tafelfreuden aus der Region. Dabei ist an diesem besonderen Abend mit Ralf Steffen der einzige Winzer zu Gast, der sowohl an der Mosel als auch an der Blies Rebengärten bewirtschaftet. Mit seinem saarländischen Weißwein aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau baut er eine in der Spitzengastronomie geschätzte Rarität aus, während er an der Mosel – sie gilt als Deutschlands älteste Weinbauregion – aus den klassischen dort heimischen Rebsorten Terroir-Trinkgenuss von höchster Qualität erzeugt. So erwarten die Gäste insgesamt 10 regionale Weinraritäten, vom Bliesgauer Biosphärenwein – er gilt als Deutschlands seltenster Lagenwein – über eine Riesling Spätlese „Steillage“ trocken aus über 100 Jahre alten wurzelechten Reben bis hin zum „Grauer Schiefer“-Riesling der Spitzenlage „Trittenheimer Apotheke“.

Darauf abgestimmt wird sein Bruder Jörg Steffen ein mehrgängiges Menü kredenzen. Nach Stationen in Bayern – unter anderem bei Kochlegende Alfons Schuhbeck in Waging am See – und der Eifel kehrte Steffen zurück an die Mosel, um sich hier, inmitten von Weinbergen, seinen Lebenstraum in Form eines eigenen Restaurants zu verwirklichen. Dabei legt der kreative Küchenmeister viel Wert auf regionale Spezialitäten und saisonal abgestimmte Gerichte, die idealerweise mit den schon von den Römern kultivierten Weinen der Mittelmosel harmonieren sollen.

Vor der Soirée im Leidinger erschließt ein Stadtspaziergang mit Museumsbesuch anhand ausgewählter Exponate und Stationen die bewegte Geschichte der uralten GenussKulturRegion zwischen Blies, Saar und Mosel und nimmt dabei Bezug auf die anschließend servierten Weine und Tafelfreuden. So verspricht dieser Abend in jeder Hinsicht „Ein Fest für die Sinne, eine Freude für den Gaumen“ zu werden – und vermittelt über vielschichtige Geschmackserlebnisse hinaus den verblüffenden Reichtum des regionalen „Terroirs“.

Treffpunkt ist am Samstag, 16. März 2019, um 16:30 Uhr am Haupteingang der Schlosskirche,     Am Schloßberg 6, Alt-Saarbrücken (Einführung und abendlicher Stadtspaziergang entlang ausgewählter Stationen von 16:30 Uhr – 18:30 Uhr, anschließend moderierte Verkostung der Weine und der dazu gereichten Speisen von 18:30 Uhr – 21:30 Uhr).

Kostenbeitrag: 59 €/Gast (inkl. Stadtspaziergang mit Museumsbesuch, von Ralf Steffen und Gerd Leidinger moderierter Degustation zahlreicher ausgewählter Weine von Blies und Mosel und einem darauf abgestimmten, eigens für diesen Abend von Küchenmeister Jörg Steffen zubereiteten Mehrgänge-Menü, Wasser und weiterführendem Informationsmaterial)

 Anmeldung: Ihre persönliche Teilnahmekarte erhalten Sie im Leidinger, Mainzer Straße 10, 66111 Saarbrücken, Telefon (06 81) 9 32 70, oder im Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) bei Ticket Regional unter www.ticket-regional.de.

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, es wird daher eine rechtzeitige verbindliche Anmeldung empfohlen (es gilt die Reihenfolge des Reservierungseingangs).

Änderungen vorbehalten.