Telefon: +49 (0) 681 93 27 0 Kontakt

The Gipsy Tenors

Jazzclub - 15.11.2016 um 20:00 Uhr

saxophone: Gabór Bolla, Rick Margitza & Tony Lakatos,

Vincent Bourgeyx - piano, Darryl Hall - bass, Bernd Reiter - schlagzeug

 Das Sextet 'Gipsy Tenors' vereint drei führende Saxophonisten des europäischen Jazz-Geschehens. Alle drei stammen aus Roma-Familien. Sie feiern mit der Musik dieser neuen Band ihr kulturelles Erbe und ihre Liebe zum Jazz.

 Der 26-jährige Gabór Bolla stammt aus Budapest, lebt jetzt in Kopenhagen und etablierte sich dort als herausragender Solist. Im Jahre 2012 veröffentlichte er sein Album 'Find Your Way'. Gabór ist ein 'rising star' und gehört zu den talentiertesten jungen Musikern des europäischen Jazz - was wir nach seinem Saarbrücker Konzert im Frühjahr 2015 nur vollauf bestätigen können.

 Rick Margitza ist in den USA aufgewachsen. Unter dem Eindruck von Charlie Parler lernte er in der High School Saxophon. Rick hat bis heute 10 Alben als Bandleader veröffentlicht. Berühmt wurde er auf einer Miles-Davis-Tournee. Seine Vorfahren stammen aus der Slowakei, sein Vater war ein klassischer Violinist, der im Detroit Symphony Orchestra spielte.

Tony Lakatos war schon mehrfach Gast des Jazz-Syndikats. Er wurde in Ungarn geboren, zog Anfang der 1980er Jahre nach Deutschland und ist seitdem in vielen Projekten unterwegs  Er ist der überragende Solist der Bigband des Hessischen Rundfunks, gleichermaßen bekannt für seinen kräftigen und leuchtenden Ton als auch für sein Vermögen, gefühlvolle Balladen zu zelebrieren.

 Das Saarbrücker Jazz-Festival wird vom Förderverein Jazz-Syndikat veranstaltet. Alle Infos zum Festival und tickets online unter www.jazz-syndikat.de. Karten im Vorverkauf erhältlich im Leidinger und bei allen ticket regional Vorverkaufsstellen.

 Beginn 20:00 Uhr

Ticket € 20,00 ermäßigt € 16,00